Prof. Dr. Dr. Gernot Teichmann

Hängelider Operation in Düsseldorf

Hängelider

Hängende Lider

Hängende Lider sind nicht nur unschön, sie lassen die Betroffenen auch älter wirken, als sie wirklich sind. Die Ursache für Schlupflider liegt an der nachlassenden Spannkraft der Haut, die im Laufe des Älterwerdens auftritt. Hier kann nur noch eine Operation helfen. Neben dem Wegschneiden der erschlafften Haut, müssen auch die Fettkissen und die Augenringmuskeln wieder in Form gebracht werden. Während einer Lidkorrektur wird der Fett- und der Muskelüberschuss unter der Augenbraue und im inneren Augenwinkel entfernt. Die Schnitte werden mit sehr feinen Fäden unter der Haut vernäht, die Narbe liegt in der Lidfalte und ist kaum sichtbar. Vor dem Eingriff zeichnet der Arzt die Schnittmuster an und der Überhang am Lid wird ausgemessen. Manche Patienten habe die Sorge, dass sich die Form der Augen nach der Operation gegen hängende Lider verändert, bzw. das die Augen nicht mehr geschlossen werden können. Diese Sorge ist in den erfahrenen Händen eines guten Chirurgen aber unbegründet.

Nach der Blepharoplastik

Nach dem Eingriff wird die behandelte Region mithilfe von Kompressen gekühlt. Schwellungen sind aufgrund der dünnen und sehr feinen Haut in diesem Bereich vollkommen normal und verschwinden von selbst wieder. Da sich das Aussehen der Narbe im Laufe der Zeit verändert, sollten die Augenlider vor der Sonne geschützt werden. Die intrakutanten Fäden werden wenige Tage nach der Operation gezogen, nach rund 2 Wochen ist der Patient wieder voll gesellschaftsfähig. Das Schmerzempfinden ist von individuellen Faktoren, die meisten Patienten haben nach dem Eingriff aber keine Schmerzen. Eventuell auftretende Blutergüsse können mit einer dunklen Sonnenbrille kaschiert werden. Sportliche Aktivitäten sollten erst nach 3 bis 4 Wochen aufgenommen werden, normale Arbeitstätigkeiten (ohne größere körperliche Belastung) kann der Patient 1 bis 2 Tage nach der Operation wiederaufnehmen. In der Regel ist das Befinden und die Beweglichkeit nach dem Eingriff kaum beeinträchtigt fühlen. Für die ersten 1 bis 2 Tage nach der Operation ist es aber ratsam, Urlaub zu nehmen. Das Lohnfortzahlungsgesetz trifft nur bei medizinisch notwendigen Eingriffen zu.

Für wen ist eine Lidkorrektur geeignet?

Am meisten geeignet für eine Lidkorrektur sind Frauen oder Männer in guter körperlicher und psychischer Verfassung. Die Erwartungen, was durch eine Lidkorrektur erreicht werden kann, sollten realistisch sein. Die meisten Patienten sind 35 oder älter, wenn aber hängende Augenlider in der Familie liegen, kann man schon in jüngerem Alter eine Lidkorrektur machen. Einige gesundheitliche Mängel können eine Lidkorrektur etwas riskanter erscheinen lassen und die Voraussetzungen für eine Lidkorrektur verschlechtern. Hierzu zählen trockene Augen, Bluthochdruck, Gefäßerkrankungen, Diabetes, Probleme mit der Schilddrüse und gewisse Augenkrankheiten. Im Erstgespräch wird der Arzt seinen Patienten detailliert über die Krankheitsgeschichte befragen. Da eine Lidkorrektur einen großen Einfluss auf das Aussehen und das Selbstwertgefühl des Patienten hat, gehört sie zu meistgefragten plastisch-chirurgischen Eingriffen in Europa.

Persönliches Beratungsgespräch

Vor jedem Eingriff findet ein persönliches Beratungsgespräch in unsere Praxis in Düsseldorf statt.

Beratungsgespräch vereinbaren

  (+49) 0211.99 45 90 05